Schwangerschaft

Was ist niedriger Blutdruck während der Schwangerschaft?

Der Blutdruck ist das Maß für den Druck in den Arterien sowohl für die diastolische als auch für die systolische Phase, wenn das Herz das Blut in den Körper pumpt. Der Blutdruck wird in fraktionsähnlichen Zahlen ausgedrückt. Der systolische Druck wird als die höchste Zahl bei der Blutdruckmessung dargestellt und ist der Druck, den das Herz durch das Pumpen von Blut zum Rest des Körpers erzeugt. Der diastolische Druck ist die unterste Zahl und gibt den Druck in Ihren Arterien an, wenn sich Ihr Herz zwischen den Schlägen entspannt. Wenn eine Frau schwanger ist, dehnt sich ihr Kreislaufsystem schnell aus. Der Blutdruck kann sinken und dies ist ein normales Phänomen. Schließlich kommt der Blutdruck nach der Geburt wieder auf das Niveau vor der Schwangerschaft.

Blutdruck und Schwangerschaft

Der Blutdruck ist ein wichtiger Indikator für Ihre Gesundheit, und die meisten Ärzte verwenden ihn bei der Diagnose Ihres Problems häufiger. Ein niedriger oder hoher Blutdruck kann darauf hindeuten, dass Ihr Körper möglicherweise nicht in Ordnung ist.

Wenn der Blutdruck eskaliertkann einige Organe schädigen. Beispielsweise kann ein erhöhter Blutdruck während der Schwangerschaft die Plazenta, die einzige Nahrungskette des Kindes, schädigen. Dies führt zu einem langsamen Wachstum und sogar zu einer Verzögerung des Wachstums des Babys im Mutterleib.

Wenn der Blutdruck sinktbedeutet, dass nicht genug Blut in die Gewebe und Organe gelangt. Die schwangere Mutter kann manchmal in Ohnmacht fallen, weil das Blut nicht ausreichend im Gehirn ist, um Sauerstoff zuzuführen. Das Baby kann aufgrund dieser Erkrankung auch eine begrenzte Menge Sauerstoff erhalten. Es ist wichtig zu beachten, dass Blutdruckänderungen vor allem während der Schwangerschaft vorherrschen können; Es wird durch die hormonellen Veränderungen im Körper verursacht. Und falls die schwangere Frau Anzeichen von Blutdruckschwankungen zeigt, ist dies ein Problem, das genau untersucht werden sollte.

Was ist niedriger Blutdruck während der Schwangerschaft?

Niedriger Blutdruck kann während der Schwangerschaft auftreten, der systolische Messwert kann um 5-10 mm Hg abnehmen, während der diastolische Druck um ca. 10-15 mm Hg abnehmen kann. Tatsächlich können die Messwerte je nach allgemeinem Allgemeinzustand und Ihrer Krankengeschichte variieren. Die folgende Tabelle zeigt niedrige Blutdruckwerte während der Schwangerschaft.

Schweregrad

Systolischer Druck

Diastolischer Druck

Extrem niedriger BP

50 mmHg

33 mmHg

Niedriger BP (mild)

60 mmHg

40 mmHg

Grenzwert niedriger BP

90 mmHg

60 mmHg

Ursachen für niedrigen Blutdruck während der Schwangerschaft

Wenn Sie schwanger sind, wird der Blutfluss in Ihrem Körper erhöht, um die Versorgung des Fötus mit Sauerstoff und Nahrungsmitteln aufrechtzuerhalten. Dadurch sinkt der Blutdruck Ihres Körpers. Man kann sagen, dass dies die Hauptursache für niedrigen Blutdruck oder Hypotonie bei den meisten schwangeren Frauen ist. Es gibt jedoch auch andere Ursachen, darunter Zwillinge, eine Vorgeschichte von Hypotonie oder niedrigem Blutdruck oder zugrunde liegende medizinische Erkrankungen wie Dehydratation, bestimmte Herzkrankheiten und Anämie. Darüber hinaus können Faktoren wie Vitamin B12 oder Folsäuremangel für einen niedrigen Blutdruck verantwortlich sein sowie für längere Zeit auf dem Bett liegen. Die Verabreichung von Epidural kann oft zu einem Blutdruckabfall führen.

Symptome eines niedrigen Blutdrucks während der Schwangerschaft

Das Ausmaß, in dem der Blutdruck abfällt, ist variabel, aber bei den meisten schwangeren Müttern kann der diastolische Druck um bis zu 15 mm Hg abnehmen, während der systolische Druck um etwa 5-10 mm Hg abnehmen kann. Dieser erniedrigte systolische und diastolische Druck kann während der Schwangerschaft anhalten und danach geht alles wieder normal. Diese Symptome eines niedrigen Blutdrucks unterscheiden sich nicht von denen mit niedrigem Blutdruck, ob schwanger oder nicht schwanger, und sie umfassen:

  • Schwindel und Benommenheit, besonders wenn Sie aus einer sitzenden Position abrupt aufstehen
  • Verschwommene Sicht
  • Übelkeit
  • Konzentrationsschwierigkeit
  • Übermäßiger Durst
  • Blasse, feuchte und kalte Haut
  • Müdigkeit und Schwäche
  • Erhöhte Herzfrequenz

Umgang mit niedrigem Blutdruck während der Schwangerschaft

Bei schwangeren Frauen tritt Schwindel aufgrund eines niedrigen Blutdrucks auf. Sie können jedoch mit diesen einfachen Schritten die Symptome minimieren und die Sicherheit erhöhen.

  • Versuchen Sie, auf Ihrer linken Seite zu liegen, da dies den Blutfluss zu Ihrem Herzen erhöht
  • Vermeiden Sie plötzliche Bewegungen, insbesondere wenn Sie aus einer sitzenden Position aufstehen
  • Vermeiden Sie Stehen für längere Zeit
  • Tragen Sie Stützstrümpfe, normalerweise Kompressionsstrümpfe
  • Vermeiden Sie koffeinhaltige Getränke oder Getränke und Alkohol
  • Konsumieren Sie mehrere kleine Mahlzeiten am Tag anstelle der normalen drei großen Mahlzeiten
  • Trainieren Sie regelmäßig, da es die Reflexe schärft und den Blutdruck im normalen Bereich hält. Fragen Sie Ihren Arzt nach den Übungen, die Sie während der Schwangerschaft machen können.
  • Trinke ausreichend Flüssigkeit; Eine schwangere Frau sollte mehr Wasser trinken als die für normale Menschen empfohlene Menge, normalerweise zwischen drei Liter und einer Gallone Wasser pro Tag.
Wann den Doktor anrufen

Wenn die Erkrankung aus dem Ruder läuft, können Sie sich jederzeit von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin beraten lassen. Schwindel kann mit beunruhigenden Symptomen einhergehen, die scharf beobachtet werden sollten. Es wird empfohlen, dass jede schwangere Frau eine Notfallversorgung erhält, falls sie in Ohnmacht fällt oder ernstere Symptome auftritt, d. H. Starke Kopfschmerzen, Unschärfe, Schwäche oder Taubheit auf einer Körperseite und Kurzatmigkeit.

Загрузка...