Schwangerschaft

Tipps zur Auswahl der Kinderbetreuung

Wenn Sie planen, nach der Geburt Ihres Babys zu arbeiten, benötigen Sie eine geeignete Kinderbetreuungseinrichtung bei Ihnen zu Hause. Eine zuverlässige und fürsorgliche Fürsorge für Ihren Kleinen zu bekommen, ist eine schwierige Aufgabe. Ein Au Pair oder ein Kindermädchen zu finden oder eine ausgezeichnete Tagesklinik oder Kindertagesstätte zu finden, ist heutzutage nicht einfach. Sie müssen viele Tipps zur Kinderbetreuung nachschlagen, um sicherzustellen, dass Ihr Kind während der Arbeit in vertrauenswürdigen Händen ist. Sehen Sie sich einige Richtlinien zur Auswahl der Kinderbetreuung an.

Tipps zur Auswahl der Kinderbetreuung

Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Baby in einer Kindertagesstätte oder in einem anderen Zuhause zu lassen, müssen Sie sehr vorsichtig sein und eine Reihe von Faktoren berücksichtigen, bevor Sie Ihre endgültige Entscheidung treffen.

1. Wenden Sie sich an Experten in Ihrer Nähe, um Informationen zu erhalten

Wenden Sie sich an Ihren Experten vor Ort Kinderbetreuungsressource und Verweis (CCR & R) Agentur. EIN CCR & R Die Agentur stellt Ihnen ausführliche Informationen zur Wahl der Kinderbetreuung zur Verfügung und gibt Ihnen eine Liste mit guten Kinderbetreuungseinrichtungen und Optionen, die Sie in Ihrem Wohnbereich ausüben können. Frag deinen CCR & R Informationen zu den Lizenzierungsbedürfnissen und -anforderungen in Ihrem Gebiet, zu Informationen über Lizenzverstöße sowie zur Angabe, ob Ihre Familie die Kriterien für Geldhilfeprogramme bei der Kinderbetreuung erfüllt.

2. Überprüfen Sie die Mitarbeiterquote und die Schulung der Mitarbeiter

Als nächstes müssen Sie einige potenzielle Kindertagesstätten in Ihrer Nähe besuchen. Informieren Sie sich über die Disziplinrichtlinien der Zentren und nehmen Sie eine Kopie mit nach Hause, falls sie verfügbar ist. Informieren Sie sich auch über folgende Dinge:

a) Verhältnis von Kind zu Personal Sie müssen sich nach dem Verhältnis von Kind zu Personal eines Zentrums erkundigen. Wenn ein Mitarbeiter dutzende von Kindern gleichzeitig behandelt, möchten Sie Ihr Kind nicht dorthin schicken. Laut Amerikanische Akademie für PädiatrieEin Mitarbeiter sollte drei bis fünf kleine Kinder und sieben bis zehn ältere Kinder gleichzeitig behandeln. Finden Sie heraus, ob ältere und jüngere Kinder in getrennten Bereichen bleiben, damit Sie die Sicherheit Ihres Kleinen gewährleisten können. Wenn eine Gruppe von Säuglingen sechs Säuglinge hat, sollte für jeweils drei Säuglinge eine Betreuerin sorgen.

  • Für Kleinkinder zwischen 12 und 28 Monaten beträgt das Verhältnis 1: 3 für 6 Kinder.
  • Das Verhältnis beträgt 1: 4 für eine Gruppe mit acht Kindern zwischen 21 und 36 Monaten.
  • Für Kinder zwischen 30 und 48 Monaten beträgt das Verhältnis 1: 6 für eine Kindergruppe von 12 Kindern.
  • Für Kinder zwischen 4 und 5 Jahren beträgt das Verhältnis 1: 8, wenn eine Gruppe 16 Kinder hat.

b) Schulung der Mitarbeiter. Informieren Sie sich über die Schulungskriterien für das Personal und ob alle Mitglieder für Erste-Hilfe-Maßnahmen zertifiziert sind, eine Schulung in Kinderbetreuung und -entwicklung haben, geschult sind, um Kindesmissbrauch zu erkennen, und wissen, wie Sie Verletzungen und Krankheit vorbeugen können. Finden Sie auch heraus, ob das Zentrum strikte Hygienevorschriften für das Personal hat.

3. Überprüfen Sie die Sicherheitseinrichtungen

Sie müssen den Spielplatz und das Gebäude des Zentrums überprüfen, um sicherzustellen, dass es für Ihr Kind sicher ist. Prüfen Sie, ob auf dem Spielplatz Holzspäne unter den Rutschen und Schaukeln angebracht sind, um den Aufprall zu absorbieren, wenn Ihr Kind herunterfällt. Finden Sie heraus, ob Notfallkontakte und Rettungsnummern im Gebäude richtig verzeichnet sind. Stellen Sie sicher, dass die jüngeren Kinder keine gefährlichen oder hohen Orte erreichen können und dass sie vor Fremden geschützt sind. Darüber hinaus sollte das Gebäude über Schutztüren für Kleinkinder, geschützte Steckdosen, Rauchmelder, Raumheizgeräte, sauberes Spielzeug und einen sauberen Boden verfügen, der regelmäßig gereinigt wird. Finden Sie auch heraus, ob die Brandschutzübungen regelmäßig durchgeführt werden.

4. Stellen Sie sicher, dass das Essen sicher ist

Informieren Sie sich über die Sicherheit der im Zentrum servierten Speisen. Überprüfen Sie die Esswaren für Kinder und informieren Sie sich auch über die Zeitpläne der verschiedenen Mahlzeiten und Snacks. Es ist auch hilfreich, sich mit den lebensmittelbedingten Anforderungen des Zentrums vertraut zu machen, falls Sie mit Ihrem Kind Lebensmittel versenden möchten.

5. Informieren Sie sich über die Akkreditierung des Child Care Centers

Stellen Sie sicher, dass das von Ihnen gewählte Zentrum von einer seriösen und nationalen Organisation akkreditiert ist. Akkreditierte Zentren haben höhere und bessere Standards als nicht akkreditierte Zentren. Das Nationale Vereinigung für Familienkinderpflege (NAFCC) und das Nationale Vereinigung für die Ausbildung junger Kinder sind zwei der größten Organisationen, die Kinderbetreuungsprogramme und -zentren anerkennen und sanktionieren.

6. Holen Sie sich Referenzen von anderen Eltern

Bevor Sie Ihre Entscheidung abschließen, erhalten Sie Empfehlungen von anderen Eltern für dieses Zentrum und Tipps zur Kinderbetreuung. Sie können dies tun, indem Sie das Zentrum während des Nachmittags besuchen und zufällig einige Eltern treffen, oder Sie können den Vertreter des Zentrums bitten, Ihnen die Namen und Telefonnummern der bestehenden Kunden mitzuteilen, damit Sie mit ihnen in Kontakt treten können. Die letztgenannte Option ist jedoch unwahrscheinlich, da Datenschutzbedenken laut werden würden.

Was sollten Sie denken und tun, nachdem Sie eine Kinderbetreuung ausgewählt haben?

Die Auswahl von Tipps zur Kinderbetreuung reicht nicht aus. Um die Gesundheit und Sicherheit Ihres Babys zu gewährleisten, sollte die Nachsorge nicht zu kurz kommen.

1. Besuchen Sie das Zentrum für häufige Überprüfungen

Um sicherzustellen, dass Sie ein geeignetes Zentrum ausgewählt haben, sollten Sie häufig unangemeldet vorbeischauen. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, die verschiedenen Systeme und Praktiken im Zentrum auf natürliche Weise zu betrachten. Prüfen Sie, wie Kinder betreut werden, mit welchen Nahrungsmitteln sie versorgt werden und ob das Zentrum so hygienisch und sicher ist, wie es behauptet.

2. Informieren Sie die Bezugsperson über die Bedürfnisse Ihres Babys

Bis zu der Zeit, zu der Sie sprechen können, sind Sie darauf angewiesen, was die Betreuer Sie über ihren Tag informieren. Wenn Sie Ihr Kind an die Bezugsperson übergeben, informieren Sie es über die Schlafgewohnheiten Ihres Kindes, das Kinderkrankheitenproblem, die Essenszeiten und -vorlieben sowie wichtige Fragen, die die Gesundheit und Sicherheit Ihres Kindes betreffen.

3. Sprechen Sie mit der Bezugsperson über die Leistung Ihres Kindes

Wenn der Tag zu Ende ist, bitten Sie Ihre Bezugsperson um eine Zusammenfassung oder eine Beschreibung des Verhaltens Ihres Kindes und anderer relevanter Fragen im Zusammenhang mit dem Tag. Sie können ein Verständnis mit der Bezugsperson ausarbeiten, so dass Sie eine mündliche oder schriftliche Beschreibung erhalten, die Sie später per E-Mail senden können oder während der Zeit, in der Sie Ihr Kind von der Kindertagesstätte abholen.

4. Aktuelle Probleme beheben

Wenn Sie Probleme mit der Bezugsperson Ihres Babys haben, versuchen Sie, diese höflich zu lösen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Ihre Befürchtungen respektvoll kommunizieren. Es wird empfohlen, Probleme mit Bezugspersonen auf friedliche Art und Weise zu lösen, was das Anhören erfordert.

5. Nehmen Sie an den Aktivitäten Ihres Kindes teil

Bleiben Sie an den Aktivitäten Ihres Kindes in der Kindertagesstätte beteiligt, indem Sie dort Geburtstag feiern, regelmäßige Elterntreffen abhalten, wann immer möglich Ihr Baby besuchen, ab und zu freiwillig mithelfen und an verschiedenen Aktivitäten mit Ihrem Kind teilnehmen. Zeigen Sie Ihrem Kind, dass es in der Kindertagesstätte zu Hause ist.

6. Ändern Sie bei Bedarf die Kinderbetreuung

Wenn die Dinge nicht wie gewünscht funktionieren, sollten Sie die Kindertagesstätte wechseln und nach einer besseren Option für Ihr Kind suchen. Vermeiden Sie jedoch zu häufige Tageswechsel, da dies Ihr Kind mit neuen Umgebungen unangenehm machen kann und Schwierigkeiten für die Anpassung des Kindes verursachen kann.

Wenn Sie nun eine Kindertagesstätte auswählen möchten, können Sie dieses Video ansehen, um Tipps zur Auswahl der Kinderbetreuung für Sie und Ihr Kind zu finden:

Schau das Video: Wie finde ich den richtigen KINDERGARTEN? - 8 TIPPS für die KITASUCHE (Februar 2020).

Загрузка...