Schwangerschaft

Lichtperiode und Schwangerschaft - Neues Kinderzentrum

Flecken und Blutungen während der Schwangerschaft können ein Hinweis auf eine geringfügige Komplikation oder eine schwere gesundheitliche Komplikation sein. Während die beiden oft verwirrt sind, sind sie recht unterschiedlich und man kann sie anhand ihrer Farbe unterscheiden. Die Fleckenbildung ist tendenziell heller, hauptsächlich rosabraun, während die Blutung rot ist. Die Blutmenge ist auch ein Indikator dafür, ob Sie bluten oder flecken. Flecken erzeugen minimales Blut, während die Blutung tendenziell schwerer ist und ausreichend ist, um ein Hygienebad zu tränken. Verschiedene Faktoren tragen zu einer leichten Periode bei, und eine davon ist die Schwangerschaft. Heute betrachten wir die Faktoren, die eine Lichtperiode auslösen, genauer und geben Ihnen weitere Informationen zu Lichtphase und Schwangerschaft.

Bedeutet Lichtperiode, dass ich schwanger bin?

Lichtperiode und Schwangerschaft haben eine Verbindung. Wenn Sie konsistente Perioden haben und diese Zeit zu spät ist, kann eine leichte Periode ein Anzeichen einer Schwangerschaft sein. Dies wird normalerweise als Implantationsblutung bezeichnet, da sie als Ergebnis der Implantation auftritt. Wenn sich das befruchtete Ei an der Gebärmutterschleimhaut anheftet, kann es zu Blutungen kommen, da die Gebärmutterschleimhaut mit Blut gefüllt ist. Dies ist jedoch nur eine Theorie und niemand weiß genau, warum Implantationsblutungen auftreten. Normalerweise sind Implantationsblutungen leichter als normale Perioden und sie dauern viel weniger Zeit - etwa ein bis zwei Tage. Es ist nicht ungewöhnlich, verspätete Zeiten zu haben, und ein sicherer Weg, um herauszufinden, ob Sie tatsächlich schwanger sind, ist, einen Heimtest durchzuführen.

Was kann eine leichte Periode während der Schwangerschaft verursachen?

Einige der häufigsten Ursachen für Flecken oder Blutungen sind:

1. Sex

In der Schwangerschaft neigt der Gebärmutterhals zu einer erhöhten Durchblutung, und daher ist es nicht ungewöhnlich, nach dem Geschlechtsverkehr zu sehen. Wenn Sie einen Zervixpolyp haben, der ein gutartiges Wachstum innerhalb des Gebärmutterhalses ist, können Sie besonders nach dem Geschlechtsverkehr leicht Flecken oder Blutungen erfahren.

2. Vaginalprüfungen

Vaginaluntersuchungen wie ein Pap-Abstrich könnten zu minimalen Flecken führen. Der Grund liegt in einer erhöhten Durchblutung im Muttermund.

3. Fehlgeburt oder eine ektopische Schwangerschaft

Blutungen oder Flecken während des ersten Trimesters können auf eine Fehlgeburt oder auf eine Ektopenschwangerschaft zurückzuführen sein. Wenn Blutungen oder Flecken von Krämpfen und Bauchschmerzen begleitet werden, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, da die zugrunde liegende Ursache lebensbedrohlich sein kann. Fehlgeburten sind keine Seltenheit und die Hälfte der Frauen, die während der frühen Schwangerschaft Flecken oder Blutungen erleben, verlieren die Schwangerschaft. Wenn Ihr ungeborenes Kind einen normalen Herzschlag zwischen der 7th und 11th Schwangerschaftswoche steigt Ihre Chance auf eine gesunde Schwangerschaft auf über 90 Prozent.

4. Infektionen

Flecken könnten auf eine vaginale oder sexuell übertragbare Infektion zurückzuführen sein. Es muss nicht unbedingt eine Schwangerschaft sein. Infektionen und STIs verursachen Entzündungen und Irritationen im Gebärmutterhals und dies würde zu Blutungen führen.

5. Vorzeitige Probleme und Probleme mit der Plazenta

Flecken oder Blutungen während des zweiten oder dritten Trimesters können schwerwiegender sein als Sie denken. Dies kann auf einen Plazentabefall, eine Plazenta previa, eine späte Fehlgeburt oder sogar vorzeitige Wehen zurückzuführen sein. Blutungen im ersten Trimester können auch mit Plazenta-Problemen einhergehen. Untersuchungen zeigen, dass frühe Schwangerschaftsblutungen häufig mit Komplikationen verbunden sind, die später in der Schwangerschaft auftreten.

6. In der Nähe der Arbeit

Wenn der Geburt nahe ist, beginnt der Gebärmutterhals, sich zu erweitern, um Ihren Körper auf die Wehen vorzubereiten. Dies kann dazu führen, dass Sie Ihren Schleimpfropf passieren, der eine blutige Show haben kann. Dies sollte kein Grund zur Beunruhigung sein, insbesondere wenn Sie 37 Schwangerschaftswochen erreicht haben. Wenn die blutige Show jedoch mehr als nur einen Anflug von Blut aufweist, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Rufen Sie Ihren Arzt an, wenn Sie vermehrt Flecken oder Blutungen haben.

Möchten Sie mehr über die Ursachen der Lichtperiode erfahren? Schauen Sie sich das Video unten an:

Was verursacht eine leichte Periode, wenn ich nicht schwanger bin?

Obwohl leichte Periode und Schwangerschaft irgendwie miteinander verbunden sind. Eine leichte Periode weist nicht immer auf eine Schwangerschaft hin. Es gibt verschiedene Auslöser sowohl intern als auch extern. Diese schließen ein:

Ursachen

Beschreibungen

Hormonelles Ungleichgewicht

Unzureichende Östrogenspiegel können zu einer Ausdünnung innerhalb der Gebärmutterschleimhaut führen und zu einer längeren Periode führen.

Menopause

Die Menopause führt auch zu einem hormonellen Ungleichgewicht, da Reproduktionshormone wie Progesteron und Östrogen nicht ausreichend produziert werden. Infolgedessen gibt es weniger Menstruationsfluß und mit der Zeit überhaupt keine Perioden.

Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS)

PCOS führt zur Bildung kleiner Zysten in den Eierstöcken, die zu anormalen Menstruationen führen. Während einige Frauen starke Blutungen erleben, haben andere einen leichteren Fluss oder versäumen sogar Perioden.

Antibabypillen

Einige Antibabypillen sind möglicherweise für die hellere Periode verantwortlich. Dies ist auf das Hormon in den Pillen zurückzuführen, das sich mit der normalen Funktion des Körpers verändert. Bei einigen Frauen ist der Menstruationsfluss in den ersten Monaten der Anwendung dieser Kontrazeptiva verringert.

Stress

Stress kann sich auf Ihre monatliche Periode auswirken. Wenn Sie unter Stress stehen, geht Ihr Körper in den Notfallmodus und lenkt mehr Blutfluss zu den lebenswichtigen Organen des Körpers. Dies führt zu einem geringeren Blutfluss während Ihrer Periode.

Übermäßige körperliche Anstrengung

Strikte körperliche Aktivität und Trainingseinheiten können zu leichteren Zeiten beitragen. Tatsächlich betrifft dies die Sportlerinnen sehr. Bei nicht-sportlichen Frauen könnten Reisen und übermäßiges Training die Ursache sein.

Andere Gründe

Andere Gründe, die zu leichten Perioden beitragen, sind schlechte Ernährung und niedriges Körpergewicht. Diese beiden Faktoren beeinflussen die ordnungsgemäße Produktion von Hormonen. Chronische Gesundheitsprobleme wie Osteoporose, Diabetes, Schilddrüsenprobleme und bestimmte Medikamente können ebenfalls zu leichten Perioden führen.

Was ist zu tun, wenn ich eine leichte Periode habe?

1. Machen Sie einen Schwangerschaftstest

Um eine bessere Vorstellung davon zu erhalten, ob Ihre Lichtperiode und Ihre Schwangerschaft zusammenhängen, oder wenn Sie sicher sein müssen, dass Sie nicht schwanger sind, können Sie dies am besten mit einem Schwangerschaftstest tun. Schwangerschaftskits funktionieren, indem sie humanes Choriongonadotropin (hCG) nachweisen, ein Hormon, das im Körper produziert wird, wenn eine Eizelle befruchtet wird.

2. Deinen Arzt aufsuchen

Vereinbaren Sie mit Ihrem Arzt einen Termin für eine korrekte Diagnose, insbesondere wenn Ihre Flecken von Symptomen wie Bauchschmerzen und anderen begleitet werden. Blutungen können auf eine Anomalie während der Schwangerschaft zurückzuführen sein.

3. Gehen Sie zur Notaufnahme

Wenn Sie starke Blutungen haben oder starke Schmerzen haben und Ihren Arzt nicht erreichen können, wenden Sie sich an die Notaufnahme.

Загрузка...