Schwangerschaft

Können Sie kohlensäurehaltige Getränke während der Schwangerschaft trinken?

Wenn Sie es gewohnt sind, jeden Tag kohlensäurehaltige Getränke zu trinken, möchten Sie vielleicht wissen, ob kohlensäurehaltige Getränke während der Schwangerschaft sicher sind. Während sie dem Baby möglicherweise nicht schaden, ist der hohe Zuckergehalt und das Koffein für Ihre Schwangerschaft möglicherweise nicht das gesündeste. Ein Problem ist, dass der Zuckergehalt in kohlensäurehaltigen Getränken wertvolle Nährstoffe ersetzen kann, die zu Ihrem Baby gelangen müssen.

Vielleicht möchten Sie sich mit Ihrem Arzt über Empfehlungen erkundigen. In diesem Artikel werden jedoch einige Vor- und Nachteile von Limonade während der Schwangerschaft erläutert.

Können Sie kohlensäurehaltige Getränke während der Schwangerschaft trinken?

Viele schwangere Frauen fragen sich: "Sind Softdrinks schlecht für schwangere Frauen?" Untersuchungen zeigen, dass koffeinhaltige Limonaden während der Schwangerschaft in kleinen Dosen sicher sind. Sie sollten nicht mehr als 200 mg Koffein einnehmen, wenn Sie schwanger sind. Denken Sie daran, dass jedes koffeinhaltige Soda etwa 35 bis 55 mg Koffein pro 12-Unzen-Dose enthält. Das bedeutet, dass Sie nur wenige Dosen täglich trinken sollten. Sie müssen auch berücksichtigen, dass einige Lebensmittel Koffein wie Schokolade, Kaffee, Tee und Energiegetränke enthalten können.

Ein oder zwei kohlensäurehaltige Getränke jeden Tag sind kein Problem, aber Sie müssen daran denken, die durch den Koffeinkonsum verloren gegangenen Flüssigkeiten zu ersetzen und sicherzustellen, dass Sie ausreichend gesunde Lebensmittel zu sich nehmen, um ein ausgeglichenes Gleichgewicht herzustellen.

Risiken von kohlensäurehaltigen Getränken während der Schwangerschaft

Koffein

Dunkle kohlensäurehaltige Getränke und sogar einige helle Getränke enthalten Koffein. Es ist wichtig zu wissen, dass Koffein die Plazenta in den Blutkreislauf des Babys gelangen kann. Ein wenig Koffein hat keine Auswirkungen auf das Baby, aber je mehr Sie aufnehmen, desto schwächer kann es sein Wachstum beeinflussen. Überschüssiges Koffein erhöht auch das Risiko einer Fehlgeburt. Außerdem verliert Ihr Körper mehr Flüssigkeit und Sie können leicht dehydriert werden.

Klicken Sie hier, um Details zum Koffeingehalt in gängigen Lebensmitteln und Getränken zu erfahren.

Künstliche Süßstoffe und Zusatzstoffe

Das Trinken von Limonaden, die diese während der Schwangerschaft enthalten, birgt einige Risiken. Zu den riskanten Zusatzstoffen gehören:

  • NutraSweet - (Aspartam) Kleine Mengen dieses künstlichen Materials können ungefährlich sein. Es wird empfohlen, dass schwangere Frauen nicht mehr als eine 12-Unzen-Dose Aspartam-Brausegetränk trinken.
  • Saccharin - (Süß und niedrig) Saccharin verursachte bei Ratten bei großen Mengen Geburtsfehler. Sie haben nicht einmal bewiesen, dass dieses künstliche Süßungsmittel auch in kleinen Mengen während der Schwangerschaft unbedenklich ist. Es wird daher empfohlen, klar zu steuern.
  • Sucralose - (Splenda) Über die Sicherheit dieses Zusatzstoffs ist wenig erforscht.

Alternativen zu kohlensäurehaltigen Getränken während der Schwangerschaft

In erster Linie brauchen Sie während der Schwangerschaft viel Wasser. Wasser kann dazu beitragen, viele verschiedene Schwangerschaftssymptome wie Verstopfung, juckende Haut und müdes Gefühl zu lindern. Das einzige Problem bei normalem Wasser ist, dass es nicht besonders gut schmeckt. Stellen Sie sicher, dass Sie täglich 8 Gläser Flüssigkeit benötigen. Wenn dies ein kaltes oder kohlensäurehaltiges Getränk bedeutet, schauen wir uns einige gesunde Alternativen an.

1. Zitrone-Limette-Sprudel-Fälschung

Wenn Sie Limonade-Limonade-Getränke lieben, können Sie sie haben! Diese Alternative ist eine Version, die keine künstlichen Aromen oder Maissirup mit hohem Fructoseanteil enthält. Nehmen Sie ein Glas Mineralwasser und pressen Sie etwas Zitronensaft und Limettensaft ein. Sie können ein wenig Stevia-Kräutersüßstoff hinzufügen und umrühren. Stellen Sie sicher, dass Sie nur ein kleines bisschen Stevia verwenden, da dies ein sehr starker Süßstoff ist. Genießen!

2. Veggie Fizzy

Wenn Sie noch keinen Entsafter haben, ist es jetzt an der Zeit, einen zu finden. Probieren Sie einen Saft mit verschiedenen Kombinationen wie Karotte / Apfel, Tomate / Karotte / Apfel oder Sellerie / Gurke / Ananas. Sie können etwas Selterswasser einwerfen und Sie haben einen Veggie-Sprudel. Sie müssen keinen Süßstoff hinzufügen, wenn Sie Gemüse mit Obst kombinieren. Außerdem erhalten Sie alle Vitamine, die für Sie und Ihr Baby gut sind. Achten Sie darauf, dass Sie während der Schwangerschaft nicht zu viel Saft trinken. Einmal täglich ist eine gute Faustregel.

3. Sprudelnder Schlag

Crave Fruit Punch und ein kohlensäurehaltiges Getränk zur gleichen Zeit. Nehmen Sie Preiselbeersaft, Apfelsaft und Traubensaft und mischen Sie sie in einem Krug. Halten Sie diesen Schlag kalt im Kühlschrank für ein kaltes süßes Getränk. Sie können ½ Seltzer und ½ Fruchtpunsch-Mischung für einen "kohlensäurehaltigen Schlag" mischen.

4. Sprudelnde Kirsche Limeade

Limeade ist ein zeitloses Getränk, das die Menschen seit Jahrhunderten genießen. Kalk, Wasser und Süßungsmittel können jeden Durst löschen. Sie können dies mit einem Twist machen, indem Sie Limettensaft mit Seltzer und Stevia mischen. Drücken Sie etwas Kirschsaft ein und lassen Sie die Kirschen in das Getränk fallen. Wenn Sie keine frischen Kirschen haben, funktioniert auch ein Schuss Grenadinensirup.

5. Wasser mit Kohlensäure

Dieses Wasser bietet Ihnen sowohl ganze Fruchtscheiben als auch ein kohlensäurehaltiges Getränk in einem. Gießen Sie sich ein Glas Selterswasser und fügen Sie folgende Früchte hinzu:

  • Äpfel
  • Erdbeeren
  • Trauben
  • Geschnittene Orangen
  • Wassermelone
  • Kirschen
  • Birne
  • Kiwi

Sie können einige zusammenmischen oder einzeln verwenden. Seien Sie kreativ und Sie finden vielleicht ein neues Lieblingsgetränk, ohne das Sie nicht leben können.

Загрузка...