Schwanger werden

Wann nehmen Sie Antibabypillen und wie - Neues Kinderzentrum

Antibabypillen oder "die Pille" können eingenommen werden, um eine Schwangerschaft zu verhindern; Sie können auch Perioden regelmäßiger machen, Krämpfe reduzieren oder helfen, Perioden aufzuhellen. Bei täglicher Einnahme verhindern diese Pillen, dass Eier von den Eierstöcken abgegeben werden. Es gibt zwei Arten von Antibabypillen, eine Kombination aus Östrogen und Progestin und nur Progestin.

Wann soll die Geburtenkontrolle gestartet werden?

Wenn Sie sexuell aktiv sind und Antibabypillen einnehmen möchten, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern, können Sie sie jederzeit einnehmen. Die genaue Art und Weise, wie die Pillen zu beginnen, hängt jedoch von den Pillen sowie von Ihrem Gesundheitszustand ab. Ihr Arzt oder Ihre Ärztin kann mit Ihnen die Antibabypille-Optionen besprechen und Ihnen dabei helfen, den Tag festzulegen, an dem Sie die Pille einnehmen können.

1. Kombinationspillen

Die Kombinationspille kann an jedem Tag des Monats begonnen werden, aber wenn Sie es innerhalb von fünf Tagen nach Beginn Ihrer Periode einnehmen, sind Sie sofort vor einer Schwangerschaft geschützt. Darüber hinaus müssen Sie keine andere Form der Geburtenkontrolle verwenden. Wenn Sie es jedoch zu einem anderen Zeitpunkt während des Menstruationszyklus einnehmen, sind Sie nicht sieben Tage lang geschützt. In diesem Fall sollten Sie während des Geschlechtsverkehrs eine andere Methode der Geburtenkontrolle anwenden, z. B. ein Kondom, einen Schwamm, ein Zwerchfell oder ein Frauenkondom.

2. Nur Progestin-Pillen

Eine Progestin-only-Pille kann an jedem Tag des Monats begonnen werden, und der Schutz vor einer Schwangerschaft beginnt zwei Tage nach der Einnahme. Während dieser Zeit sollten Sie beim Vaginalverkehr eine andere Methode der Geburtenkontrolle anwenden. Es ist wichtig, diese Art von Pille jeden Tag zur gleichen Zeit einzunehmen. Wenn es drei Stunden nach der üblichen Zeit verstrichen ist, sind Sie für die nächsten 48 Stunden nicht geschützt und müssen während des Geschlechtsverkehrs eine andere Form der Geburtenkontrolle anwenden.

3. Starten der Pille nach der Schwangerschaft

Da es möglich ist, bald nach der Schwangerschaft wieder schwanger zu werden, machen sich viele Frauen Sorgen, wann mit der Pille nach der Schwangerschaft begonnen werden soll. Die Kombinationspille kann drei Wochen nach der Geburt vaginal begonnen werden. Frauen, die ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel haben, sollten mindestens sechs Wochen auf die Einnahme dieser Pille warten.

Frauen haben ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel, wenn sie:

  • sind fettleibig
  • hatte Präeklampsie
  • sind 35 oder älter
  • hatte einen Kaiserschnitt
  • hatte nach der Geburt starke Blutungen
  • hatte in der Vergangenheit Blutgerinnsel
  • eine Blutgerinnungsstörung haben
  • brauchen lange Bettruhe
  • hatte nahe Verwandte mit Blutgerinnseln
  • erhielt während der Entbindung eine Bluttransfusion
  • sind Raucher

Die Kombinationspille kann direkt nach einer Fehlgeburt oder Abtreibung eingenommen werden. Die Nur-Gestagen-Pille kann direkt nach der Geburt, einer Abtreibung oder einer Fehlgeburt eingenommen werden.

4. Stillen und Antibabypillen

Bei Kombinationspillen ist es notwendig, zu warten, wenn Sie stillen, da diese die Menge und Qualität der Milch während der ersten sechs Wochen der Stillzeit verringern können. Die Nur-Gestagen-Pille hat keine Auswirkungen auf die Muttermilch.

Obwohl Muttermilch Spuren der Hormone der Pille enthält, ist es unwahrscheinlich, dass dies Auswirkungen auf Ihr Baby hat. Wenn Sie jedoch Fragen oder Bedenken haben, sollten Sie die Einnahme der Pille während des Stillens mit Ihrem Arzt besprechen.

5. Andere Optionen
  • Beginnen Sie die Pillen ab dem Tag, an dem Ihre Periode beginnt. Dann nehmen Sie die Pille danach jeden Tag zur gleichen Zeit ein. Auf diese Weise kann eine Schwangerschaft sofort wirksam verhindert werden, was die Verwendung anderer Sicherungsmethoden erspart.
  • Beginnen Sie die Pillen am ersten Sonntag nach Beginn Ihrer Periode. Wenn Ihre Periode am Sonntag beginnt, nehmen Sie die Pillen an diesem Tag. Nehmen Sie danach eine Tablette täglich zur gleichen Zeit ein. Wenn Sie diesen Weg einschlagen, müssen Sie möglicherweise mindestens eine Woche lang andere Schutzvorrichtungen wie Kondome verwenden.
  • Starten Sie die Pillen noch heute, wenn Sie möchten, und nehmen Sie dann täglich zur Zeit der Dame eine Pille, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Möglicherweise müssen Sie jedoch mindestens eine Woche lang andere Schutzvorrichtungen wie Kondome verwenden.

Wenn Sie immer noch besorgt sind, wann mit der Geburtenkontrolle begonnen werden soll, schauen Sie sich ein Video an, in dem Sie von einem Arzt erfahren, wie Sie Ihre Pillen für eine klarere Einweisung beginnen:

Wirksamkeit und sichere Aufnahme der Geburtenkontrolle

Mit dem Problem, wann die Geburtenkontrolle beginnen soll, sollten Sie auch wissen, wie Sie die Pillen nehmen, um die erwarteten Ergebnisse zu erzielen. Bei typischer Anwendung sind Antibabypillen zu etwa 92% wirksam, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Das bedeutet, dass acht von 100 Frauen, die es nehmen, in einem Jahr schwanger werden könnten. Bei korrekter und konsistenter Anwendung wird jedoch weniger als eine von 100 Frauen innerhalb eines Jahres schwanger.

Richtige Einnahme der Pillen

Der richtige Weg, eine Antibabypille einzunehmen, ist sicherzustellen, dass sie jeden Tag zur gleichen Zeit eingenommen wird, bis Sie alle Pillen in der Packung beendet haben. Wenn Sie mit einem Pack fertig sind, beginnen Sie am nächsten Tag mit einem neuen. Außerdem sollten Sie die Pillen immer in der richtigen Reihenfolge einnehmen und keinen Tag verpassen.

Wenn Sie sich mit der Pille übel fühlen, nehmen Sie sie mit einer Mahlzeit ein, nachdem Sie gegessen haben oder vor dem Schlafengehen. Sobald sich Ihr Körper an die Pillen gewöhnt hat, sollte Ihre Periode in den letzten sieben Tagen einer Pillenpackung kommen.

Wenn Sie die Pillen vergessen haben
  • Wenn Sie Ihre Pille vergessen haben, nehmen Sie sie ein, sobald Sie sich daran erinnern, und nehmen Sie dann Ihre nächste Pille zum richtigen Zeitpunkt ein.
  • Wenn Sie feststellen, dass Sie eine Pille übersprungen haben, sollten Sie die Pille, die Sie übersprungen haben, zusammen mit Ihrer normalen Pille einnehmen.
  • Wenn Sie zwei Tage hintereinander überspringen, nehmen Sie zwei Pillen für die nächsten zwei Tage und verwenden Sie eine Kontrazeption für eine Woche. Nehmen Sie sie am dritten Tag wie gewohnt auf.
  • Wenn Sie vergessen haben, Ihre Pille für drei oder mehr Tage einzunehmen, beginnen Sie mit einer neuen Pillenpackung und verwenden Sie eine Kontrazeption.
  • Wenn Sie starke Übelkeit haben, sich erbrechen oder die Pillen nicht im Magen halten können, können Sie sie in Ihre Vagina einführen. Die Hormone in den Pillen in der Vagina bewirken den gleichen Effekt wie das Schlucken.

Mögliche Nebenwirkungen der Geburtenkontrolle

Neben dem Beginn der Geburtenkontrolle ist es auch wichtig zu wissen, welche möglichen Nebenwirkungen auftreten können. Obwohl bei den meisten Frauen keine Nebenwirkungen bei der Einnahme von Antibabypillen auftreten, kann jede Art von Frauen unterschiedlich sein. Hier sind einige der Nebenwirkungen, die einige Frauen während der ersten Monate der Einnahme von Antibabypillen bekommen können.

  • Unregelmäßige Perioden
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Stimmungsschwankungen
  • Wunde oder vergrößerte Brüste
  • Gewicht ändert sich

Diese Nebenwirkungen sind normalerweise mild, aber wenn sie nicht verschwinden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker darüber, ob Sie zu einer anderen Art von Antibabypille wechseln möchten. Bei einigen Frauen treten schwerwiegendere Nebenwirkungen auf, darunter:

  • Bauch- oder Bauchschmerzen
  • Schmerzen in der Brust, Husten, Atemnot
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche oder Taubheit
  • Verlust der Sehkraft oder Unschärfe, Sprachprobleme
  • Beinschmerzen in der Wade oder im Oberschenkel
  • Blutgerinnsel

Wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt, wenn Sie diese Nebenwirkungen bemerken.

Schau das Video: Erste Periode: Was Mädchen wissen wollen über die Menstruation? (August 2019).