Baby

Was Sie über Babys wissen müssen, die in der 31. Woche geboren wurden - New Kids Center

Ein zwischen 37 und 41 Wochen geborenes Baby ist normal und gesund. Wenn ein Baby jedoch vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren wird, wird es im Allgemeinen als „Früh- oder Frühgeburt“ bezeichnet. Mit hervorragenden Fortschritten in Wissenschaft und Technologie können Frühgeborene definitiv überleben. Da die Babys jedoch nicht vollständig entwickelt sind und anfälliger für einige Gesundheitsprobleme sind, ist eine intensive Pflege erforderlich. Heute liegen die Überlebenschancen von Babys, die zwischen 31 und 34 Wochen geboren sind, bei über 95%, was hauptsächlich auf Fortschritte in Gesundheitseinrichtungen zurückzuführen ist.

Auftritt von Baby Born nach 31 Wochen

Sie sehen ähnlich aus wie die Babys, die vor 31 Wochen geboren wurden. Ihr Gewicht liegt im Allgemeinen zwischen 2 und 4 lbs. Diese Babys können weinen (obwohl die Tonhöhe im Allgemeinen niedrig und schwach ist). Diese Babys können auch ihre Beine reißen. Aufgrund der Frühgeburt ermöglichen die Muskeln der Babys jedoch nur eine geringe Bewegung, die manchmal wacklig aussieht. Die allgemeinen Muskelbewegungen werden bedeutungsvoller und stärker, wenn das Baby wächst und an Gewicht zunimmt. Einige primitive natürliche Reflexe sind auch vorhanden, wie das Öffnen der Augen nach dem Reiz und das Folgen von sich bewegenden Objekten. Das Baby schläft die meiste Zeit, wodurch es ihm ermöglicht wird, Energie zu sparen.

Weitere Funktionen sind:

  • Babys, die im Alter von 31 Wochen geboren wurden, benötigen aufgrund der unvollständigen Lungenentwicklung im Allgemeinen eine Atmungsunterstützung in Form von Tensid, mechanischer Unterstützung oder Sauerstofftherapie
  • Einige Babys können sich von normaler Muttermilch oder Milchnahrung ernähren; Aufgrund des schlechten Saugens wird die Fütterung jedoch normalerweise durch eine Naso-Magensonde oder intravenöse Fütterung durchgeführt.
  • Die Überlebensrate und Entwicklung bei diesen Babys ist im Allgemeinen normal, aber wenn ein Baby mit sehr geringem Gewicht (unter 3 Pfund und 4 Unzen) geboren wird, ist das Risiko für Entwicklungsverzögerungen gering.

Assoziierte Komplikationen von Baby Born nach 31 Wochen

Frühgeborene haben ein höheres Risiko für Gesundheitsprobleme aufgrund unterentwickelter Körperorgane und -systeme. Gleichzeitig sind auch das Risiko und die Rate von Komplikationen höher als bei einem Baby, das auf Dauer geboren wird. Einige der Hauptprobleme sind:

1. Probleme beim Atmen

Fötale Lungen sind das letzte Organsystem, das ausgereift ist, so dass Frühgeborene ein viel höheres Risiko haben, ein Atemnotsyndrom (RDS) zu entwickeln, bei dem entweder die Lunge nicht voll funktionsfähig ist oder die Alveolen weniger Tensid enthalten. Tensid ist für den Austausch von Gasen in der Lunge unerlässlich und hilft, den Lungenkollaps beim Ausatmen des Babys zu verhindern. Es wird normalerweise von der fötalen Lunge nach 34 Wochen intrauteriner Entwicklung produziert.

Babys, die im Alter von 31 Wochen geboren wurden, benötigen entweder Atmungsunterstützung, um eine optimale Sauerstoffversorgung der lebenswichtigen Körperstrukturen zu gewährleisten, üblicherweise durch eine Maschine, die als Beatmungsgerät bezeichnet wird. Oder sie benötigen künstliches Tensid für die richtige und leichte Atmung.

Es ist unerlässlich zu verstehen, dass die Atmung von bestimmten Bereichen des Gehirns überwacht und kontrolliert wird, die innerhalb von 36 Wochen im Intrauterin entwickelt werden. Das unterentwickelte Gehirn eines Babys, das nach 31 Wochen geboren wurde, kann zu Atemnot (Apnoe) führen, die mit dem Wachstum des Babys nachlässt und normalerweise keine Langzeitbehandlung / Medikation erfordert.

2. Probleme mit der Fütterung

Manche Frühgeborenen können nicht effektiv saugen, während andere Muttermilch nicht vertragen und verdauen können. Die Fütterung kann mit einem NasoGastric-Röhrchen erfolgen oder als vollständige parenterale Ernährung, bei der auch zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe verabreicht werden können. Einige Ärzte empfehlen auch Formulierungsmilch (spezielle Zubereitung, die für Babys geeignet ist, die in diesem Stadium geboren sind), bis das Baby richtig saugen kann. Die richtige Ernährung mit ausreichend Nährstoffen ist für das Wachstum von Frühgeborenen sehr wichtig. Die meisten Babys beginnen im Alter von 34 Wochen mindestens zweimal täglich zu stillen.

3. Temperaturprobleme

Babys gewinnen im Allgemeinen während oder um die Laufzeit ziemlich viel an Gewicht. Dieses zusätzliche Gewicht wird als braunes Fett in Körperregionen abgelagert, um Wärme zu erzeugen. Frühzeitiges Gehirn und wenig Körperfett erschweren es dem Baby, Wärme zu speichern, so dass Frühgeborene Körperwärme schneller verlieren als ein Ganztagsbaby. Die Temperatur sollte aufrechterhalten werden, um eine Erkältung und andere Komplikationen zu vermeiden.

4. Infektionen

Eine geringe Immunität aufgrund eines unentwickelten Immunsystems macht das Baby anfällig für verschiedene Arten von Infektionen. Vorbeugung gegen Infektionen ist für das Überleben des Babys von entscheidender Bedeutung. Im Falle einer Infektion können Antibiotika verabreicht werden. Es ist auch wichtig, die Impfung so früh wie möglich gemäß den Empfehlungen eines Kinderarztes einzuleiten.

5. Ikterus

Gelbsucht ist die Anhäufung von Bilirubin (Abbauprodukt der roten Blutkörperchen) im Blut. Bilirubin sollte durch die Leber aus dem Körper entfernt werden, bei Frühgeborenen ist die Leber jedoch nicht in der Lage. Manchmal klingt es von selbst ab, aber wenn nicht, kann eine Phototherapie erforderlich sein, bei der das Bilirubin mit Hilfe eines speziellen Lichts abgebaut wird.

In dem folgenden Video erfahren Sie mehr über die potenziellen Probleme des im Alter von 31 Wochen geborenen Babys:

Kümmern um das Neugeborene

1. Betreuung durch die NICU

Mit all den Fragen, die Sie im Kopf haben, wie Sie Ihrem Baby helfen können, werden Sie von den Angehörigen der Gesundheitsberufe komfortabel und in vielerlei Hinsicht geleitet. Die meisten Frühgeborenen bleiben im Krankenhaus, bis das Baby in der Lage ist, die Körpertemperatur außerhalb der Kinderkrippe zu wachsen und zu halten. Das Baby wird in den Kindergarten verlegt, wenn es keine intensive Pflege mehr braucht.

2. Unterstützung von Sozialarbeitern

Neben der Unterstützung durch Angehörige der Gesundheitsberufe helfen Sozialarbeiter auch, das Wissen über den Zustand des Babys zu verstehen, und helfen auch in finanziellen Angelegenheiten.

Sehen Sie sich das Video unten an und erfahren Sie mehr hilfreiche Anleitungen für die wunderbare Reise Ihres Babys, das nach 31 Wochen geboren wurde:

Загрузка...