Schwangerschaft

Riecht Ihr Pee anders, wenn er schwanger ist? - Neues Kinderzentrum

Ihr Körper macht während der Schwangerschaft viele Veränderungen durch. Sie werden mehr Hormonschwankungen erleben als je zuvor in Ihrem Leben. Dank dieser wechselnden Hormone erleben Sie schnelle Stimmungsumschwünge, Sie haben andere Vorlieben hinsichtlich des Essens, und Sie bemerken sogar eine schnelle Veränderung Ihres Körpergewichts. Neben diesen häufigen Änderungen können Sie mehr erleben. Einige Frauen sagen, dass ihre Pisse anders ist, wenn sie schwanger ist. Kann das wirklich so sein?


Riecht Ihr Pee anders, wenn er schwanger ist?

Ja, es ist möglich. Es ist tatsächlich unter diesen wenigen Nebenwirkungen der Schwangerschaft, über die Sie möglicherweise nicht mit anderen sprechen möchten. Hier sind einige mögliche Erklärungen:

Erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Urin

Manchmal erleben Sie das Problem nicht, weil sich der Geruch Ihres Urins tatsächlich verändert hat, sondern dass Ihre Nase besonders empfindlich geworden ist. Ihr Geruchssinn wird während der Schwangerschaft verstärkt, was hauptsächlich auf die Produktion von Progesteron zurückzuführen ist. Mit dieser erhöhten Empfindlichkeit riechen Sie eher Dinge, die ansonsten nicht vorhanden wären.

Hohe HCG-Werte

Nach der Befruchtung implantiert sich das Ei schließlich in die Gebärmutterwand und der Körper beginnt mit der Bildung der Plazenta, die Ihr Baby schützt und ernährt, indem es während der gesamten Schwangerschaft HCG produziert. Die HCG-Spiegel sind in der Regel in den ersten 8 bis 11 Wochen der Schwangerschaft am höchsten und beginnen nach 11 zu fallenth Woche. Wenn Sie sich zwischen 8 und 11 Wochen Ihrer Schwangerschaft befinden, kann sich Ihr Geruchssinn bis zu einem gewissen Grad erhöhen, um das übermäßige HCG zu riechen.

Mangel an ausreichender Flüssigkeitszufuhr

Riecht Ihr Pisse anders, wenn Sie schwanger sind? Ja, es ist möglich und ein möglicher Grund könnte Austrocknung sein. Sie müssen die Flüssigkeitszufuhr während der Schwangerschaft erhöhen, um eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu gewährleisten, da ein großer Teil des Wassers für die Herstellung von Embryonalflüssigkeit verwendet wird, während Ihr Körper und Ihr wachsendes Baby ebenfalls Wasser benötigen. Wenn Sie dehydriert sind, wird Ihr Urin dunkler und hat möglicherweise einen deutlichen Geruch. Wenn Ihr Urin dunkelgelb aussieht, sollten Sie die Wasseraufnahme erhöhen. Wenn Sie mehr Wasser trinken, werden Sie alle paar Stunden das Bad benutzen, aber Sie werden schließlich feststellen, dass Ihr Urin klar wird und wenig bis kein Geruch entsteht.

Hinweis: Normalerweise sollten Sie mindestens 8 Gläser Wasser pro Tag trinken. In der Schwangerschaft sollten Sie jedoch bis zu 10 Gläser pro Tag trinken. Sie können auch Wasser mit Gemüse oder Fruchtaufgüssen trinken, um eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sicherzustellen.

Vaginale Infektionen

Ein weiterer Grund, warum Ihre Pisse anders riecht, ist eine vaginale Infektion. Jeder kann Vaginal- und Harnwegsinfektionen entwickeln, aber während der Schwangerschaft besteht ein erhöhtes Risiko. Zusammen mit einem unangenehmen Uringeruch, a UTI verursacht auch viele andere Symptome, einschließlich Fieber, schmerzhaftes Wasserlassen, Rückenschmerzen und häufiges Wasserlassen.

Eine Änderung des Uringeruches kann ebenfalls auf eine Veränderung hindeuten bakterielle Vaginose (BV). Sie werden einen fischartigen Geruch wahrnehmen, der auf die Mischung von Urin und Vaginalsekret zurückzuführen ist. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie über BV verfügen, ist es wichtig, sofort mit Ihrem Arzt zu sprechen, da Sie dadurch ein erhöhtes Risiko haben, vorzeitig Wehen zu müssen.

Sollten Sie sich Sorgen machen?

Riecht Ihr Pisse anders, wenn Sie schwanger sind? Ja das macht es manchmal. Das Gute ist, dass Sie sich normalerweise keine Sorgen über eine geringfügige Änderung des Uringeruches während der Schwangerschaft machen müssen. Möglicherweise möchten Sie jedoch mit Ihrem Arzt sprechen, wenn Ihr Urin stark von den üblichen Gerüchen abweicht oder wenn Sie beim Wasserlassen Schmerzen haben. Dies weist normalerweise auf eine Blasenentzündung hin. Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn eine Veränderung des Uringeruchs von Schüttelfrost, Fieber oder Rückenschmerzen begleitet wird. Dies kann auf Harnwegsinfektionen oder Niereninfektionen zurückzuführen sein.

Ihr Arzt zieht die zugrunde liegende Ursache in Betracht, wenn Sie einem Behandlungsansatz folgen. Möglicherweise werden Sie gebeten, die Flüssigkeitszufuhr zu erhöhen, um die Dehydrierung zu behandeln, antibakterielle Behandlungen vorzuschlagen oder nicht teratogene Medikamente zu verabreichen, um eine Infektion zu beseitigen. Manchmal benötigen Sie keine Behandlung und erzielen nur durch Aufrechterhaltung der genitalen Hygiene positive Ergebnisse. Möglicherweise sehen Sie eine Verbesserung, wenn Sie eine pH-ausgewogene Wäsche verwenden.

Schau das Video: Family Guy - Peter ist schwul 3 - deutschgerman (March 2019).