Erziehung

Kognitive Aktivitäten zur Unterstützung bei der Entwicklung von Kleinkindern

Ihr Kleinkind wächst nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Die kognitive Entwicklung beinhaltet, wie sie ihre Beobachtungs-, Lern- und Interaktionsfähigkeiten verbessern. Wenn das Kind wächst, kann es kognitive Fähigkeiten erwerben, die seiner Altersgruppe entsprechen. Es ist jedoch möglich, ihre Fähigkeiten zu steigern, indem Aktivitäten eingeführt werden, die sie unabhängig von ihrem Alter zum Lernen anregen. Sie können dies tun, indem Sie die folgenden kognitiven Aktivitäten für Kleinkinder in ihre täglichen Aktivitäten integrieren.

Kognitive Aktivitäten zur Unterstützung bei der Entwicklung von Kleinkindern

Dies ist eine Aktivität für Kleinkinder, die gerade ihre Sprachkenntnisse, Motorik und Rhythmus lernen. Zu den idealen sich wiederholenden kognitiven Aktivitäten gehören das Klatschen in die Hände, das Wiederholen von Namen von Objekten, Verben und das Mitsingen zu Musik usw.

Songs sind einige der besten Möglichkeiten, Kinder zu begeistern und ihre Aufmerksamkeit zu erfassen. Sie können Ihrem Kind Mitsingen vorstellen und es ermutigen, mit Ihnen zu singen. Führe Songs im Auto und zu Hause ein und spiele sie so oft wie möglich ab. Schließlich wird das Kind anfangen, zu ihnen mitzusingen. Dies ist eine Aktivität, die bei der Identifizierung und Erinnerung Ihres Kindes hilft.

Wenn Sie Ihrem Kind erlauben, mit Spielzeug und Gegenständen zu spielen, können Sie verstehen, wie sich die verschiedenen Verhaltensweisen auf sie und die Umgebung auswirken. Durch das Bewegen und Manipulieren von Objekten lernen sie Ursache und Wirkung. Erlauben Sie Ihrem Kind daher, Objekte zu bewegen und herumzutreten. Dies hilft, ihre motorischen Fähigkeiten zu fördern.

Wenn Sie kognitive Aktivitäten für Kleinkinder einführen, werden sie größtenteils durch Reflexaktivitäten lernen. Die Einführung von Spielzeugen, die sie begreifen können, hilft ihnen, ihre Greif-, Gefühls- und Berührungsreflexe zu entwickeln und verschiedene Texturen kennenzulernen.

  1. Geräusche erkennen

Von singenden Vögeln über Autohupen bis hin zu Wasser, das aus Bachläufen fliesst, können all dies zur Entwicklung der kognitiven Fähigkeiten Ihres Kindes verwendet werden. Erlauben Sie Ihrem Kind, sich der Geräusche um sie herum bewusst zu sein. Dies hilft ihnen, die Beziehung zwischen verschiedenen Klängen und Objekten in ihrer Umgebung zu verstehen.

  1. Das Alphabet lernen

Sie können Ihrem Kind dabei helfen, sein Alphabet zu lernen, indem Sie Alphabet-Lieder in ihren Alltag einführen. Sie können auch oft Bücher über das Alphabet lesen. Alphabet Puzzles können dabei auch helfen.

Erstellen Sie Ihre eigenen Ausschnitte des Alphabets in hellen Farben, da Kinder sie mehr ansprechen. Ordnen Sie die Buchstaben nach dem Zufallsprinzip an und fordern Sie Ihr Kind auf, es richtig zu ordnen. Dies hilft beim Gedächtnis Ihres Kindes.

Kognitive Aktivitäten für Kleinkinder wie das Stapeln von Spielblöcken oder sogar das Füllen und Entleeren von Objekten sind eine gute Möglichkeit, um das räumliche Bewusstsein, das motorische Lernen und das Verständnis von Ursache und Wirkung zu fördern. Durch das Spielen mit Blöcken lernen Kinder, bei motorischen Aktionen vorsätzlich zu sein.

Sie können um das Haus herum Mini-Hindernisse für Ihr Kleinkind schaffen. Diese Hindernisse helfen Ihrem Kind, andere Wege zu finden, um Dinge zu erledigen. Sie lernen, Hindernisse zu überwinden, über, unter oder durch zu gehen, um ihre Ziele zu erreichen. Dies ist eine Aktivität, die ihre Koordination, Balance und motorische Fähigkeiten steigert.

Sie können das Zählen in den Alltag des Kindes einbeziehen, indem Sie den ganzen Tag nach Möglichkeiten suchen. Sie können die Anzahl der Spielsachen des Kindes, die Schuhe an der Tür, die Anzahl der Rutschen im Park oder die Anzahl der Personen in der Umgebung zählen. Beginne damit, ihnen beizubringen, wie man von eins bis zehn zählt. Sobald sie das verstanden haben, können Sie ihnen beibringen, bis 20 zu zählen und auf Ihrem Weg Fortschritte zu machen.

Bei der Interaktion mit Ihrem Kind bedeutet das Erkennen von Formen und Farben viel. Sie können es sich zur Gewohnheit machen, Elemente anhand ihrer Form und Farbe zu beschreiben. Sie können die einfachen Formen und eine Reihe von Farben vorstellen. Weisen Sie im Laufe Ihres Tages ähnliche Formen und Farben heraus und sehen Sie, ob sie sich daran erinnern können. Bitten Sie sie, Objekte zu beschreiben, wenn Sie auf eine Farbe oder Form stoßen, die Sie zuvor gelernt haben.

Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihrem Kind Entscheidungen zu geben. Zum Beispiel, sie einbeziehen, wenn sie ihre Kleider heraussuchen. Lassen Sie sie den Unterschied in den Farben wissen, indem Sie sie bei der Auswahl ausdrücken. Auf diese Weise bauen Sie nicht nur ihr Vertrauen auf, sondern auch ihre Entscheidungsfähigkeit.

Dies ist ein wichtiger Punkt, wenn es um ergebnisorientierte kognitive Aktivitäten geht. Anstatt jede Entscheidung für Ihr Kind zu treffen, stellen Sie ihm Fragen, die sich auf das beziehen, was Sie ihm beigebracht haben. Fragen wie "Was sagen Sie, wenn Sie nach etwas fragen?" oder "Was sollten Sie vor dem Schlafengehen tun?" kann das Gedächtnis des Kindes trainieren und ihm helfen, für sich selbst zu denken. Stellen Sie ihnen Fragen, die sie zu unabhängigen Problemlösern machen, wenn sie verstehen, wie die Umgebung um sie herum funktioniert.

Reisen ist ein wichtiger Teil der Kinderentwicklung. Sie können die Lernfähigkeit Ihres Kindes verbessern, indem Sie es an Orte bringen, an denen es visuell lernen kann. Ausflüge zum örtlichen Museum oder sogar zum Bauernmarkt sind eine gute kognitive Aktivität für Kleinkinder, da sie praktische Erfahrungen sammeln. Erklären Sie ihnen, welche unterschiedlichen Dinge es gibt, wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, ihr Gehirn an vertrauten Objekten auszuwählen. Dies hilft, die Wahrnehmung und das Wissen über Dinge zu erweitern, und hilft ihnen dabei, neue Dinge zu lernen.

Was Sie nach der konsequenten Einführung kognitiver Aktivitäten erwarten können

Mit der Zeit und konsequenter Übung kann Ihr Kind viele Dinge für sich selbst tun. Sie werden dem Rudel schon weit voraus sein, wenn sie zur Schule gehen.

Langfristige Praxis führt zu Ergebnissen wie:

  • Fähigkeit des Kindes, in jungen Jahren selbstständig lesen zu können
  • Die künstlerische Seite des Kindes wird sich früh entwickeln
  • Finden, wo ihre Interessen und Talente liegen
  • Das Kind kann seine Gefühle und Gedanken leicht ausdrücken
  • Das Kind kann Anweisungen befolgen
  • Ihre Konzentrationsspanne nimmt zu

Загрузка...