Erziehung

Klassische Musik für mein Baby: Vorteile und Empfehlungen - New Kids Center

Es kann für einige von uns etwas schwer zu glauben sein, aber klassische Musik kann Ihrem Baby eine Menge Gutes bringen. Es gibt Experten, die glauben, dass das Hören von Klassikern ein Baby gesünder, intelligenter und glücklicher machen kann.

Die Idee, dass klassische Musik Babys helfen kann, ist nichts Neues, aber in den letzten Jahrzehnten wurde eine Vielzahl von Beweisen für diese Vorstellung gesammelt. Interessanterweise gibt es mittlerweile eine Menge Daten, die darauf schließen lassen, dass klassische Musik neben der Intelligenz die körperliche Entwicklung und Gesundheit eines Babys verbessern kann.

Warum sollte ich klassische Musik für mein Baby wählen?

Es gibt viele Gründe, klassische Musik für Babys zu wählen. Die Vorteile, die solche Melodien auf Säuglinge haben können, sind vielfältig.

1. Positiv für die körperliche Gesundheit

Im Gegensatz zu vielen anderen Musikarten wirken klassische Lieder beruhigend auf den menschlichen Geist und Körper. Die Struktur und die langsamen Melodien entspannen den Geist und gemäß einigen Studien das Herz. Dies kann Babys beim Schlafen helfen und ihre psychische Gesundheit verbessern. Babys, die kaum schlafen können, und solche, die ein emotionales Trauma erlitten haben, können am meisten von Musik profitieren.

2. Gut für die Sprachentwicklung

Es gibt eine starke Wechselbeziehung zwischen Musik und Sprachentwicklung. Kleine Kinder, die klassische Musik hören, lernen vielleicht schneller zu sprechen und zu lesen. Sie können auch bessere Erinnerungen und Hörfähigkeiten entwickeln, die für das Erlernen von Sprache unerlässlich sind.

3. Sie können ihre Stimmung heben

Eine der interessantesten Eigenschaften klassischer Musik ist ihre Fähigkeit, die psychische Gesundheit zu beeinflussen und zu verbessern. Eine Studie der American Music Therapy Association zeigte, dass das Hören klassischer Rhythmen die Produktion von Endorphinen oder natürlichen Entspannungsmitteln im Gehirn stimuliert. Dies verbessert die Stimmung und entspannt den Körper. Dieser beruhigende Effekt kann zu einer Verbesserung der psychischen Gesundheit und zu verbesserten Lernfähigkeiten führen.

4. Der Mozart-Effekt

Der bekannteste und umstrittenste Vorteil der klassischen Musik für Babys ist der Mozart-Effekt. Der Begriff stammt aus einem Experiment, das zeigte, dass das Hören klassischer Musik die IQs vorübergehend steigern und die räumlichen Fähigkeiten des zeitlichen Denkens erhöhen kann. Der französische Forscher Dr. Alfred A. Tomatis, der den Begriff geprägt hat, glaubte, dass klassische Musik die Entwicklung des Gehirns fördere. Einige Forscher glauben, klassische Musik zu hören, fördert die geistige Entwicklung, andere dagegen nicht. Auch wenn der Mozart-Effekt nicht real ist, zeigen die vielen Vorteile, dass klassische Musik für Babys gut ist.

Welche Art von klassischer Musik sollte ich wählen?

1. Einige Kriterien, die Sie kennen sollten

Es gibt viele verschiedene Arten klassischer Musik, von denen einige nicht für Kinder geeignet sind. Die Wagnerische Oper zum Beispiel ist für Kinder wahrscheinlich zu laut und zu gewalttätig. Eltern sollten vorsichtig sein, da einige klassische Kompositionen Kinder überstimulieren oder langweilen könnten.

Experten wie die der American Music Therapy Association haben eine Liste von Attributen zusammengestellt, die klassische Kinderlieder besitzen sollten. Diese Eigenschaften umfassen:

  • Ein gleichmäßiger Schlag. Lieder mit vielen Vocals helfen Babys nicht, weil ihnen der Beat fehlt.
  • Ein gleichmäßiger und regelmäßiger Rhythmus. Musik ohne gleichmäßigen Rhythmus kann Kinder stimulieren, aber sie wird sie nicht entspannen oder die Entwicklung von Gedächtnisfähigkeiten fördern.
  • Das Lied sollte ziemlich einfach und leicht verständlich sein. Orchesterwerke und Opern sind oft einfach zu komplex, als dass sie von Kindern verstanden werden könnten. Suchen Sie insbesondere nach Werken ohne Gesang, die nur ein oder zwei Instrumente verwenden.
2. Top Ten Klassische Musik für Babys

Vielen Eltern fällt es schwer, Lieder für Babys auszuwählen, da sie mit klassischer Musik nicht vertraut sind. Hier ist eine Liste der Top-Ten-Klassiker für Babys, die alle die oben genannten Kriterien erfüllen.

  • Suiten für Solo-Cello von Johann Sebastian Bach
  • Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach
  • Streichquartiere Op. 33 von Joseph Haydn
  • Konzert für Flöte und Harfe von Wolfgang Amadeus Mozart
  • Haydn-Streichquartette von Wolfgang Amadeus Mozart
  • Klaviertrios von Wolfgang Amadeus Mozart
  • Streichquartette Op. 18 von Ludwig van Beethoven (dies wird auch "frühe Streichquartette" genannt)
  • Klarinettenquintett in h-Moll von Johannes Brahms
  • Trio für Violine, Horn und Klavier von Johannes Brahms (dies wird auch als "Horn Trio" bezeichnet)
  • Erfindungen und Sinfonien von Johann Sebastian Bach (dies wird auch als "Zwei- und Dreiteilige Erfindungen" bezeichnet)

Zahlreiche Versionen dieser klassischen Musik für Babys können leicht über Ressourcen wie iTunes gefunden werden. Beobachten Sie die Reaktion Ihres Babys, wenn Sie es spielen. Finden Sie heraus, welche seine Favoriten sind, und spielen Sie sie regelmäßig.

Загрузка...