Schwangerschaft

Können Sie Paracetamol in der Schwangerschaft anwenden? - Neues Kinderzentrum

Es ist wichtig, auf die Medikamente zu achten, die Sie einnehmen, insbesondere wenn Sie schwanger sind. Sogar reguläre Medikamente, die Sie normalerweise an normalen Tagen einnehmen, müssen sorgfältig in Betracht gezogen werden, da einige davon das Leben in Ihrem Mutterleib gefährden können. Sie können jedoch weder zu Fieber noch zu Schmerzen Nein sagen, wenn sie während Ihrer Schwangerschaft aufschlagen. Kann man Paracetamol in der Schwangerschaft an diesem bestimmten Punkt als harmlos betrachten? Wie bei der Einnahme von Medikamenten ist es wichtig, vor der Einnahme von Paracetamol mit einem Arzt darüber zu sprechen, um sicherzustellen, dass es für Sie und Ihr Baby sicher ist.

Ist Paracetamol in der Schwangerschaft sicher?

Dieses Medikament in der Schwangerschaft gilt im Allgemeinen als sicher. Ärzte haben empfohlen, Paracetamol in der Schwangerschaft für diejenigen einzusetzen, die Fieber haben und Schmerzen haben. Viele schwangere Frauen haben Paracetamol angewendet und es gab keine Hinweise auf unerwünschte Auswirkungen auf das Baby im Mutterleib.

Sie sollten jedoch auf bestimmte Medikamente achten, mit denen Paracetamol zur Behandlung bestimmter Krankheiten wie Husten und Grippe kombiniert wird. In diesen Fällen sollten Sie sicherstellen, dass die andere Komponente in Kombination mit Paracetamol auch während der Schwangerschaft sicher angewendet werden kann.

Bewahren Sie sichere Dosen auf

Auch wenn Paracetamol nichts enthält, was für eine schwangere Frau gefährlich ist, ist es dennoch wichtig, dass Sie nur empfohlene Dosen davon einnehmen und sich mit Ihrem Arzt über die anderen Arzneimittel informieren, die Sie zusammen mit ihm einnehmen.

Die übliche Höchstdosis für normale Anlässe beträgt eine oder zwei Tabletten (500-1000 mg) alle vier bis sechs Stunden rund um die Uhr. Da Sie jedoch schwanger sind, wird Ihr Arzt Ihnen empfehlen, nur die Mindestdosis einzunehmen. Wie bereits erwähnt, gibt es bestimmte Paracetamole, die mit anderen Arzneimittelkomponenten kombiniert werden, und Sie könnten die zulässige Dosierung verwirrend überschreiten. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Sie Ihren Arzt bezüglich der Arzneimittel, die Sie einnehmen, konsultieren müssen, um sicherzustellen, dass sich die Dosierung nicht überschneidet und die richtige Menge richtig eingenommen wird.

Ausführliche Erläuterung der Auswirkungen von Paracetamol in der Schwangerschaft

Paracetamol ist im Allgemeinen sicher, da die Wahrscheinlichkeit von Schwangerschaftsproblemen wie Stillstand, Frühgeburt, niedriges Geburtsgewicht und Fehlgeburt nicht erhöht wird. Es gibt jedoch Studien, die mögliche negative Auswirkungen von Paracetamol belegen.

  • Baby Defekt. Es ist allgemein bekannt, dass die meisten inneren Organe des Fötus während des ersten Schwangerschaftstrimesters entwickelt werden. Wenn Sie ein Baby mit einem Geburtsfehler gesehen haben, kann es sein, dass die Mutter während des ersten Trimesters ein Arzneimittel eingenommen hat, das zum Defekt führt.

In Bezug auf Paracetamol zeigte eine Studie, die von einigen Wissenschaftlern in Edinburg durchgeführt wurde, dass Paracetamol den Testosteronspiegel senkt und den männlichen Fötus beeinflussen kann, was dazu führt, dass sie Hoden haben. Diese Studie wurde mit Mäusemodellen durchgeführt. Da Tiere Dinge anders als Menschen verarbeiten, stellten einige Wissenschaftler die Gültigkeit dieser Studie in Frage. Da es keine Studien gibt, die belegen, dass es tatsächlich schwangere Frauen betrifft, gilt Paracetamol nach wie vor als sicher.

  • Lern- oder Verhaltensproblem in der Zukunft. Da sich das Gehirn in allen Stadien der Schwangerschaft entwickelt, können alle während der Schwangerschaft eingenommenen Medikamente das Lernen und die Verhaltensentwicklung des Babys beeinflussen.

Es wurden einige Studien durchgeführt, um die Auswirkungen von Paracetamol in der Schwangerschaft zu untersuchen. In mehreren Studien wird untersucht, ob ein Zusammenhang zwischen der Einnahme von Paracetamol und der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) besteht. Diese Studien zeigten unterschiedliche Ergebnisse, wobei einige sagten, dass es mögliche Auswirkungen gibt, und einige, die zu dem Schluss kamen, dass es keine möglichen Auswirkungen auf die Lern- und Verhaltensentwicklung des Babys gibt. Aufgrund der unterschiedlichen Ergebnisse der durchgeführten Studien ist es wichtig, weitere Studien durchzuführen, um die Auswirkungen von Paracetamol auf das Lernen und Verhalten des Kindes richtig zu beantworten.

  • Andere gesundheitliche Probleme. Es wurden auch einige Studien durchgeführt, um die Auswirkungen von Paracetamol auf andere Erkrankungen wie Asthma zu zeigen. Einige Studien zeigen, dass ein Baby, das sich im Mutterleib im Mutterleib Paracetamol ausgesetzt hat, im Kindesalter Asthma entwickeln kann und Keuchen hat. Einige Studien widerlegen diesen Gedanken und es gibt keine konkreten Beweise, die Asthma mit der Anwendung von Paracetamol in der Schwangerschaft in Verbindung bringen. Es ist eine mögliche Ursache. Frauen, die während der Schwangerschaft Paracetamol einnahmen, leiden jedoch unter Asthmakrankheiten, die normalerweise auf ihren Familiengenen beruhen.

Versuchen Sie Hausmittel anstelle von Paracetamol in der Schwangerschaft

Obwohl es keine konkreten Beweise gibt, dass die Anwendung von Paracetamol in der Schwangerschaft tatsächlich zu ungünstigen Auswirkungen führt, ist es dennoch besser, natürliche Heilmittel zu versuchen, um Fieber zu reduzieren und Schmerzen zunächst zu lindern (Hauptzweck der Verwendung von Paracetamol). Diese Naturheilmittel sind relativ sicher und haben keine Nebenwirkungen für Sie und Ihr Baby.

1. Fieber reduzieren

Wenn Sie Paracetamol in der Schwangerschaft zur Behandlung von Fieber verwenden möchten, probieren Sie zuerst diese Hausmittel:

  • Fragen Sie Ihren Arzt oder Ihre Hebamme, wenn Sie Fieber haben, damit die zugrunde liegenden Ursachen behandelt werden können.
  • Gönnen Sie sich ein lauwarmes Bad, um die Körpertemperatur zu senken.
  • Legen Sie einen kühlen, feuchten Waschlappen auf die Stirn, um die Körpertemperatur zu senken.
  • Erhöhen Sie die Flüssigkeitsaufnahme durch Trinkwasser, Elektrolytgetränke, Vitamin-C-Säfte und sogar warme Brühen oder Suppen.
  • Viel ausruhen Wie bei jeder anderen Krankheit erfordert Fieber auch, dass Sie Ihren Körper ausruhen, um wieder zu Kräften zu kommen.
  • Tragen Sie niemals zu viele Lagen Kleidung. Eine leichte atmungsaktive Lage reicht aus, um eine gute Luftzirkulation aufrechtzuerhalten.
  • Nehmen Sie Ihre pränatalen Vitamine mit, um sicherzustellen, dass Ihr Immunsystem gesund bleibt.
2. Schmerzen lindern

Für den Umgang mit Schmerzen während der Schwangerschaft können die folgenden Tipps hilfreich sein.

  • Die vorgeburtliche Massage ist die beste natürliche Therapie bei Rückenschmerzen und Hüftbeschwerden.
  • Tragen Sie Arnika-Gel auf, um Rückenschmerzen und Gelenkschwellung zu lindern.
  • Das ätherische Weihrauchöl hilft, Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen zu lindern.
  • Wenden Sie eine warme Kompresse auf Stirn, Augen und Wangen an, um Sinus-Kopfschmerzen zu lindern.
  • Tragen Sie eine kalte Kompresse auf den Nacken auf, um Verspannungsschmerzen und -schmerzen zu behandeln.
  • Machen Sie einen vorgeburtlichen Yoga-Kurs.
  • Chiropraktische Behandlung durch einen professionellen Arzt hilft, Schmerzen zu reduzieren.
  • Versuchen Sie es mit Akupunktur.

Загрузка...