Baby

So sammeln Sie Ihre Muttermilch richtig

Um den Nährwert zu erhalten und eine Infektion zu verhindern, lagern viele Frauen Muttermilch für ihre Babys. Dies ist sehr praktisch für viele Mütter, die arbeiten oder in die Schule gehen oder wenn sie nicht mit ihren Babys zusammen sind, um die Muttermilch für den zukünftigen Gebrauch zu sammeln und aufzubewahren Dies macht es leicht, Säuglinge zu stillen, wenn sie draußen oder sogar in der Öffentlichkeit sind. Die folgenden Richtlinien stellen sicher, dass jede Mutter die richtige Aufbewahrung der Muttermilch auf gesunde Weise sicherstellt.

So sammeln Sie Ihre Muttermilch richtig

1. Mit der Pumpe sammeln

  • Lesen Sie zuerst die Anweisungen, die mit dem Pumpensatz geliefert werden. Sie müssen die Milchpumpe und die Auffangflaschen mit Wasser und Seife reinigen und sterilisieren. Alternativ können Sie die Pumpe mit einem Geschirrspüler und Medela Quick Clean-Produkten gründlich reinigen.
  • Beschäftigte Mütter müssen ein bis zwei Wochen vor der Wiederaufnahme der Arbeit üben, die Milch durch die Pumpe zu entfernen.
  • Üben Sie, wenn Sie die Milch pumpen, wenn Sie entspannt sind und Ihre Brüste sich voll anfühlen. Pumpmilch hilft Babys, sich an die Flaschenfütterung zu gewöhnen.
  • Viele Mütter verwenden die frisch gepumpte Milch, um ihre Kinder zu füttern, während andere die Milch lagern und für den zukünftigen Gebrauch und für Notfälle im Kühlschrank lagern.
  • Für regelmäßiges Pumpen wird empfohlen, mindestens dreimal am Tag oder alle 3 Stunden zu pumpen, wenn Sie nicht in der Nähe Ihres Kindes sind.
  • Um den Milchvorrat zu schützen, müssen Sie in den Pausen und beim Mittagessen 10-15 Minuten lang pumpen. Wann immer es möglich ist, stillen Sie Ihr Baby, um eine enge Bindung aufrechtzuerhalten, wodurch auch die Milchversorgung aufrechterhalten wird.
  • Beim Sammeln der Milch von Hand müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Hände gewaschen und gereinigt werden, ohne die Milch oder die Flasche zu infizieren.
  • Führen Sie eine sanfte Massage Ihrer Brust durch, positionieren Sie sie direkt hinter Ihrem Brustwarzenhof, dem dunkleren Teil der Brust, der den Milchfluss reguliert.
  • Halten Sie Ihre Finger in einer C-förmigen Haltung, drücken Sie Ihre Brüste und nicht direkt die Brustwarze so, dass sie nicht verletzt wird. Machen Sie es im Rhythmus, indem Sie den Druck lösen und mit den Fingern drücken.
  • Anfangs gibt es wenige Tropfen Milch, aber sobald die Milchzufuhr durch regelmäßiges Pressen aufgebaut ist, beginnt die Milch leicht zu fließen.
  • Sie müssen sich in einem anderen Abschnitt der Brüste wiederholen, Ihre Finger darum bewegen und den Vorgang wiederholen.
  • Tauschen Sie die Brüste weiter aus, bis sich der Milchfluss verlangsamt oder gestoppt hat.
  • Sammeln Sie die Milch mit den sterilisierten Flaschen unter die Brust.

2. Sammeln von Hand

  • Beim Sammeln der Milch von Hand müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Hände gewaschen und gereinigt werden, ohne die Milch oder die Flasche zu infizieren.
  • Führen Sie eine sanfte Massage Ihrer Brust durch, positionieren Sie sie direkt hinter Ihrem Brustwarzenhof, dem dunkleren Teil der Brust, der den Milchfluss reguliert.
  • Halten Sie Ihre Finger in einer C-förmigen Haltung, drücken Sie Ihre Brüste und nicht direkt die Brustwarze so, dass sie nicht verletzt wird. Machen Sie es im Rhythmus, indem Sie den Druck lösen und mit den Fingern drücken.
  • Anfangs gibt es wenige Tropfen Milch, aber sobald die Milchzufuhr durch regelmäßiges Pressen aufgebaut ist, beginnt die Milch leicht zu fließen.
  • Sie müssen sich in einem anderen Abschnitt der Brüste wiederholen, Ihre Finger darum bewegen und den Vorgang wiederholen.
  • Tauschen Sie die Brüste weiter aus, bis sich der Milchfluss verlangsamt oder gestoppt hat.
  • Sammeln Sie die Milch mit den sterilisierten Flaschen unter die Brust.

So lagern Sie Ihre Muttermilch

Wenn es um die Lagerung von Muttermilch geht, gibt es einige Anleitungen, die Sie befolgen können, um die Gesundheit Ihres Babys zu gewährleisten.

1. Wählen Sie den richtigen Container

Bevor Sie die Milch pumpen oder ausdrücken, desinfizieren Sie Ihre Hände mit Wasser und Seife. Sie müssen die gepumpte oder ausgepresste Milch in Behältern aus Hartstoff, Kunststoff und verschlossenen Behältern aufbewahren, um ein Verschütten und Auslaufen zu verhindern. Milchmilchbeutel sind für die Lagerung der Milch erhältlich. Es ist jedoch generell nicht ratsam, Milch in Säcken zu lagern, da diese auslaufen und überlaufen können und im Vergleich zu den Behältern mit harten Seiten leicht kontaminiert werden können. Um den Verlust von Nährstoffen und die Qualität der Muttermilch zu verhindern, sollten solche Behälter mit harten Seiten den Beuteln vorgezogen werden.

2. Schritte für die Lagerung von Muttermilch

  • Sterilisierte Behälter wie Plastikflaschen oder Plastikmilchbeutel müssen über Glasflaschen verwendet werden, um ein Reißen oder Abplatzen der Behälter zu verhindern.
  • Alles muss sauber und desinfiziert sein, um zu verhindern, dass Bakterien die Milch verderben.
  • Kennzeichnen Sie die Flaschen oder Beutel mit Datum, damit der älteste zuerst verwendet wird.
  • Bewahren Sie täglich nur die erforderliche Milchmenge auf, um Verschwendung zu vermeiden. Sie können es auf die regelmäßige Menge an Nahrungsmitteln schätzen, die Ihr Baby benötigt.
  • Wenn Sie die Muttermilch nicht sofort verwenden müssen, bewahren Sie sie im Kühlschrank oder Gefrierschrank auf, um sie gut zu erhalten.

3. Wie lange können Sie Ihre Muttermilch lagern?

Lagerorts

Temperatur

Lagerdauer

Vorsichtshinweise und Tipps

Tfähig

Zimmertemperatur

(600F-850F)

Im Idealfall bis zu 3-4 Stunden

Äußerstbis zu 6-8 Stunden für saubere, ausgepresste Milch

Alle Behälter müssen mit geschlossenen Deckeln geschützt werden; Wenn Sie die Oberseite mit einem sauberen, feuchten Tuch abdecken, bleibt das Gerät kühl. Werfen Sie die überschüssige Milch nach dem Gebrauch weg.

KleinKühler mit einem Eisbeutel

590F

1 Tag

Lassen Sie die Eisbeutel immer in der Nähe der Behälter oder in Kontakt damit. Öffnen Sie den Kühler nicht sehr oft.

Kühlschrank

Unter 390F

Im Idealfall bis zu 3 Tagen oder 72 Stunden

Äußerstbis zu 5-8 Tage für saubere, ausgepresste Milch.

Bewahren Sie die Behälter auf der Rückseite des Kühlschranks auf.

Gefrierschrank

Unter 00F

Im Idealfall bis zu 6 Monaten

Äußerstbis zu 12 Monate für saubere, ausgepresste Milch

Bewahren Sie es an der Rückseite des Gefrierfachs auf, um eine konstante Kühltemperatur zu gewährleisten. Milch bei 0 gespeichert0F oder niedriger kann länger bleiben, aber die Qualität kann sich verringern.

Warnung: Es wird nicht empfohlen, die bereits aufgetaute Milch für mehr als 24 Stunden erneut einzufrieren.

Weitere Hinweise zur Lagerung und Erwärmung von Muttermilch

1. Erwärmung von Muttermilch

  • Verwenden Sie warmes oder heißes fließendes Wasser oder in einer Schüssel, um die gelagerte Milch aufzutauen.
  • Kochen Sie die Milch nicht und lassen Sie sie nicht zu viel kochen, da sie Nährstoffe abtötet.
  • Es ist möglich, dass sich in der gelagerten Milch Sahne bildet; Daher sollte es leicht geschüttelt werden, ohne es kräftig zu schütteln, um die Sahne und die Milch zu mischen. Testen Sie die Temperatur und füttern Sie dann das Baby.
  • Vermeiden Sie die Verwendung von Mikrowellenherden, um die Muttermilch zu erwärmen.

2. Wie kann ich sagen, ob Ihre gelagerte Muttermilch schlecht ist?

Muttermilch kann bläulich, gelblich und bräunlich sein. Sie können die Flasche leicht schütteln, um die abgetrennte Portion Fett mit der Milch zu mischen.

Schau das Video: Ausstreichen von Muttermilch mit der Hand (August 2019).