Erziehung

10 einfache Möglichkeiten zur Verbesserung der Immunität bei Kindern

Eltern wissen, dass der Schutz von Kindern vor einer Erkrankung eine fast unmögliche Aufgabe ist. Für Eltern ist es wichtig zu wissen, wie sie die Immunität bei Kindern erhöhen können. Obwohl wir nicht verhindern können, dass unsere Kinder krank werden, können wir dafür sorgen, dass sie gesund bleiben und frei von ernsthaften Beschwerden sind. Heutzutage ist es sehr üblich, dass Kinder eine Erkältung oder Grippe bekommen. Obwohl dies normalerweise auf das Wetter zurückzuführen ist, wird es manchmal durch ein schwaches Immunsystem verursacht. Impfungen sind eine beliebte und wirksame Methode, um Kinder vor Krankheiten zu schützen und ihnen zu helfen, ein gesundes Leben zu führen. Injektionen sind jedoch nicht die einzige Option. Es gibt viele Möglichkeiten, durch die das Immunsystem eines Kindes gestärkt werden kann. In diesem Artikel wird genau beschrieben, was einige davon sind.

10 einfache Möglichkeiten zur Verbesserung der Immunität bei Kindern

Nachfolgend sind die 10 wichtigsten Möglichkeiten aufgeführt, um die Immunität bei Kindern zu erhöhen. Sehen Sie, welches am besten für Sie funktioniert.

1. Stillen Sie Ihr Baby

Muttermilch ist eine großartige Möglichkeit, die Immunität bei Kindern zu verbessern und zu erhöhen, da sie Antikörper und weiße Blutkörperchen enthält, die das Immunsystem stärken und dem Körper helfen, Krankheiten zu bekämpfen. Muttermilch verspricht Sicherheit für das Kind gegen Erkrankungen wie Ohreninfektionen, Allergien, Erkältungen und so weiter. Darüber hinaus verbessert es auch die Gehirnleistung des Babys. Viele Ärzte empfehlen, dass Mütter ihre Kinder mindestens im ersten Lebensjahr stillen sollten.

2. Bieten Sie eine Auswahl an Obst und Gemüse an

Nehmen Sie Karotten, Bohnen, Orangen und Erdbeeren in die Ernährung Ihres Kindes auf. Diese sind ideal für die Stärkung des Immunsystems eines Kindes und sie enthalten auch reichlich Vitamine. Diese Früchte und Gemüse erhöhen die Anzahl der weißen Blutkörperchen und stellen eine Art Zellüberzug dar, der als Barriere gegen Viren wirkt. Wenn Ihre Kinder nicht für Obst und Gemüse geeignet sind, dann sollten Sie ein paar Obst-Smoothies oder Gemüsekuchen für sie zum Aufschlagen aufschlagen. Es macht auch Spaß, Speisen zu essen: Lassen Sie Ihre Kinder bei der Herstellung von Obstsalaten helfen oder gutes Essen mit zusätzlicher Spielzeit, einem neuen Buch oder einem Aufkleber auf einer Karte belohnen.

Es gibt auch andere Nahrungsmittel, die zur Verbesserung des Immunsystems beitragen, zum Beispiel Joghurt, Kefir, Walnüsse und mageres Fleisch. Joghurt und Kefir sind probiotisch, und Studien haben ergeben, dass Menschen, die Joghurt in ihre Ernährung einbeziehen, ihre Erkältungsmöglichkeiten verringern und Halsentzündungen um etwa 20%. Walnüsse haben Omega-Fettsäuren, die bei der Bekämpfung von Krankheiten helfen, und mageres Fleisch hat viel Zink, was die weißen Blutkörperchen stärker macht. Daher ist es eine gute Idee, Kindern etwa 250 mg Zink pro Tag zu geben, während Erwachsene die doppelte Dosis benötigen.

3. Genügend Schlaf haben

Schlafmangel hat viele Nachteile, einer davon ist die erhöhte Anfälligkeit für Krankheiten. Eltern sollten für ihr Kind eine gewisse Schlafzeit festlegen; Neugeborene benötigen bis zu 18 Stunden Schlaf pro Tag und Kleinkinder ungefähr 12 Stunden Schlaf. Wenn ein Kind weiter wächst, sinkt die Schlafzeit. Es muss jedoch besonders darauf geachtet werden, dass kleine Kinder mindestens 8 Stunden schlafen.

4. Erhöhen Sie die Trainingszeit

Übung ist eine großartige Möglichkeit, sich und Ihre Kinder frei von Krankheiten zu halten. Wenn Sie Ihre Kinder wöchentlich an Schwimmkursen teilnehmen, werden sie unglaublich viel Bewegung erhalten, während Sie sich für eine ruhige Stunde ausruhen oder andere Aufgaben erledigen können. Sogar eine kleine Partie Cricket oder Baseball mit der Familie vor dem Abendessen ist eine großartige Möglichkeit, Kinder vor dem Essen aufzupumpen und eine gute Zeit mit der Familie zu verbringen. Übung funktioniert am besten, wenn die Eltern es fördern, also sollten Sie Initiativen ergreifen, um es regelmäßig zu halten, und Ihre Kinder werden sich schnell daran gewöhnen.

5. Stellen Sie gute Hygiene-Gewohnheiten ein

Wenn Sie Ihrem Kind gute Hygienegewohnheiten beibringen, werden sie sich für immer daran erinnern. Gute Hygiene verspricht kein besseres Immunsystem, aber sie reduziert den Druck, sodass sich das Immunsystem auf größere Bedrohungen konzentrieren kann, anstatt sich mit den Keimen des Alltags zu befassen. Seien Sie ein Vorbild für Ihr Kind und passen Sie besonders auf, wenn Sie draußen gespielt haben oder nach der Schule nach Hause kommen. Erklären Sie ihnen, wie sie sich zwei Mal am Tag die Zähne putzen, sich die Hände waschen, nachdem sie das Badezimmer benutzt haben und bevor sie essen, saubere Kleidung tragen und regelmäßig baden. Geben Sie ihnen ihre eigene kleine Flasche Händedesinfektionsmittel, um ihnen das Gefühl der Verantwortung zu geben - sie verwenden sie ständig!

6. Erstellen Sie ein gesundes Zuhause

Rauchen ist nicht nur für die Raucher schlecht; es ist auch schädlich für die Menschen um sie herum. Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind gesund und glücklich ist, sollten Sie mit dem Rauchen aufhören. Der aus der Zigarette freigesetzte Rauch tötet und irritiert wichtige Zellen in unserem Körper. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, mit dem Rauchen aufzuhören, stellen Sie sicher, dass das Rauchen außerhalb des Hauses und außerhalb des Kindes erfolgt.

Andere Elemente können die Schaffung einer gesunden häuslichen Umgebung behindern. Durch die Fenster und Türen dringt viel Verschmutzung in Ihr Haus ein. Es gibt auch viel giftige Luft um uns herum. Sie sollten auch auf Schädlinge im Garten achten. All dies kann das Immunsystem mehr oder weniger beeinträchtigen.

7. Lieben Sie Ihr Kind und reduzieren Sie Ihren Stress

Das klingt zwar etwas offensichtlich, aber leider vernachlässigen es Eltern heute. Stellen Sie sicher, dass sich Ihr Kind geliebt fühlt, und helfen Sie ihm, mit dem Stress und der Angst umzugehen, die durch den alltäglichen Alltag verursacht werden. Dies wird ihnen helfen, auf physische und psychologische Weise davon zu profitieren. Wenn sie sich besser fühlen, wird das Immunsystem wahrscheinlich besser reagieren. Stress ist einer der Hauptfaktoren, die zum Untergang des Immunsystems beitragen, und übersehen Sie ihn nicht als etwas Unbedeutendes für Kinder. Studien haben tatsächlich gezeigt, dass Lachen und Gesundheit eine positive Korrelation haben. Je mehr man lacht, desto besser ist seine Gesundheit.

8. Fieber ist nicht so schlimm

Die meisten Menschen wissen nicht, warum Fieber so schnell auftritt, und wenn die Temperatur eines Kindes ansteigt, schießen rote Fahnen in den Köpfen der Eltern hoch. Ein Fieber ist eigentlich die Reaktion des Körpers auf eine Krankheit, aber keine Krankheit selbst. Die Wahrheit ist, dass eine hohe Temperatur zeigt, dass das Immunsystem gut funktioniert, um den Körper gesund zu halten. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie Ihr Kind leiden müssen. Bringen Sie ihn bei Bedarf zu einem Arzt.

9. Vermeiden Sie unnötige Antibiotika und Impfstoffe

Während Antibiotika in der heutigen Welt unverzichtbar und hilfreich sind, verlassen sich die Menschen zu sehr auf Antibiotika. Wenn Sie sich mit diesen Dingen befassen, sollten Sie sich an das Prinzip erinnern: Ein wenig tut viel. Wenn Sie zu viele Antibiotika nehmen, kann dies das Immunsystem schädigen, und der Körper kann dem Arzneimittel selbst Widerstand leisten. Gleiches gilt für Impfungen. zu viele Schüsse können das Immunsystem zu stark belasten. Die meisten Aufnahmen werden gegeben, während Kinder sehr jung sind und sich ihr System noch entwickelt. Obwohl diese Aufnahmen notwendig sind, können sie das Wachstum des Immunsystems hemmen.

10. Versuchen Sie einige Ergänzungen und Kräuter

Vitamin D und Zink verbessern das Immunsystem. Es gibt so viele Kräuter, wie Holunderbeere und Astragalus, die Wunder bei der Heilung von Atemwegsinfektionen bewirken können. Denken Sie jedoch daran, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie etwas kaufen oder verwenden.

Загрузка...